Die Science-Community

Die Region Augsburg ist eines der wichtigsten internationalen Wissenschafts-, Forschungs- und Entwicklungszentren für Leichtbau und Faserverbund.

Der Science Shuttle bringt die Teilnehmer zu geführten Besichtigungen in den Augsburg Innovationspark, wo die Science-Community zuhause ist: Das ITA Augsburg, die Universität Augsburg, das Fraunhofer IGCV  und das DLR-ZLP. 

Das ITA Augsburg gestaltet Schlüsselthemen bei der Erforschung, Entwicklung und Industrialisierung von Verbundwerkstoffen. Der immer bedeutender werdenden textilen Komponente in der Ausgestaltung von Composites wird mit den Forschungsschwerpunkten Recycling von (Carbon) Composites, der Vliestechnologie und der Anwendung thermoplastischer Composites Rechnung getragen. Am ITA Augsburg wird den Teilnehmern ein Prozess präsentiert, bei dem aus Produktionsabfällen ein neues Bauteil hergestellt wird.

Im Rahmen des Projekts WiR wird an der Universität Augsburg ein Innovationslabor zum Wissenstransfer von Spitzenforschung aus den Bereichen Robotik, Sensorik, Digitalisierung, Industrie 4.0 und Faserverbundwerkstoffe neu in Betrieb genommen. Im Rahmen des Rundgangs können die Besucher mittels einer Augmented Reality Vorführung einen Blick auf den finalen Zustand des Innovationslabors werfen, um selbst einen visuellen Eindruck davon gewinnen. An Demonstratoren vor Ort können technische Ansätze für Zustandsüberwachungssysteme mit Unterstützung durch künstliche Intelligenz erprobt werden und Konzepte für intelligente robotische Endeffektoren begutachtet werden. Weiterhin bietet die Universität Augsburg einen Einblick in interaktive Wissensformate und ein „Serious Game“ zum Themenfeld Faserverbund.

Recycling ist auch das zentrale Thema bei der Führung im Fraunhofer IGCV: Verschnitt, Produktionsabfälle, Ausschuss – ein großer Teil der Materialkosten wandert am eigentlichen Produkt vorbei direkt in die Mülltonne. Am Fraunhofer IGCV erhalten die Teilnehmer Einblick in eine neue innovative und materialeffiziente Anlagentechnologie für die Verarbeitung von kostengünstigen Carbonfasern. Darüber hinaus werden Möglichkeiten für die effiziente Verwertung der restlichen Abfallströme und deren Rückführung in die Wertschöpfungskette aufgezeigt.

Das DLR-Zentrum für Leichtbauproduktionstechnologie (ZLP) in Augsburg forscht an der Automatisierung und ganzheitlichen Optimierung von Produktionsprozessen für Leichtbaustrukturen. Im Fokus steht die robotergestützte Herstellung von Bauteilen und Baugruppen für die Luft- und Raumfahrt. Dank einer europaweit einzigartigen Infrastruktur ermöglicht das ZLP Forschung bis zur Industrialisierungsfähigkeit. Gemeinsam mit der Industrie können hier Produktionsprozesse bedarfsorientiert entwickelt, automatisiert und validiert werden.

  • Science Shuttle am 20.09.2018
  • Abfahrt: 13.30 Uhr am Messegelände
  • Beginn Führungen: 14.00 Uhr
  • Rückkehr zum Messegelände: ca. 17.15 Uhr
  • Vorregistrierung über Ticketshop erforderlich