Den Hubschraubern ganz nah

AIRBUS HELICOPTERS ist eine 100% Tochter von AIRBUS  und ist weltweit die Nr. 1 im Bereich Hubschrauber. Die beiden Hauptstandorte sind in Marignane (bei Marseille) und in Donauwörth. Darüber hinaus betreibt AIRBUS HELICOPTERS ein Netz von 25 Subsidiaries.

In Donauwörth befindet sich das Herz der deutschen Hubschrauberindustrie. Am Standort werden die Hubschraubertypen H135, H145, Tiger und NH90 gefertigt. Außerdem befindet sich in Donauwörth ein großes Wartungszentrum für Militärische Hubschrauber. Last but not least kommen ca. 70 % der Airbus Türen und Tore aus Donauwörth. Die Donauwörther Hubschrauber (und auch die A350 Türen) werden zum großen Teil in Faserverbundtechnologie gebaut. 

Beim Rundgang werden verschiedene Bauteile und Bauweisen vorgestellt. Natürlich kommt auch der Besuch der Endmontage diverser Hubschraubertypen nicht zu kurz.

Teilnehmer erhalten am Anfang Ihres Besuches eine Sicherheitseinweisung und werden gebeten, sich an die Regularien zu halten, um gemeinsam einen interessanten und entspannten Nachmittag  bei den Hubschraubern verbringen zu können.

  • Industry Shuttle zu Airbus Helicopters
  • Am 20.09.2018
  • Abfahrt: 13.30 Uhr am Messegelände
  • Beginn Führungen: 14.30 Uhr
  • Rückkehr zum Messegelände: ca. 16.30 Uhr
  • Vorregistrierung über Ticketshop erforderlich

Mehr über Airbus Helicopters


Besichtigung der Industrie 4.0 Großserienproduktionslinie für CFK Bauteile bei Voith Composites

Voith Composites ist das CFK-Entwicklungs- und Produktionszentrum  des  Voith-Konzerns. Mit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich der Faserverbundtechnologie wird die Herstellung von Hochleistungskomponenten industrialisiert. Unsere „Von der Faser direkt ins Bauteil“ Strategie eliminiert teure Halbzeuge aus dem Fertigungsprozess. Eine enorme Reduktion der Prozessdurchlaufzeit sowie der Fertigungskosten sind die Folge. Die Fertigung ist unter dem Leitgedanken „Carbon Production 4.0“ vollständig digitalisiert und vernetzt. Durch diese Technologie sowie die CFK- und Maschinenbau - Expertise werden Unikate als auch Klein- und maßgeschneiderte Großserien realisiert.

Voith Composites lädt die Teilnehmer ein, sich vor Ort ein Bild von ihren Leistungen und Kompetenzen zu machen. Unter anderem können die „Industrie 4.0“ Großserienproduktionslinie für CFK Bauteile sowie das Wickeln von Papierwalzen besichtigt werden. 

Es wird darauf hingewiesen, dass das Fotografieren auf dem gesamten Gelände verboten ist. Die Teilnehmer müssen ihre Mobiltelefone mit Kamera für die Dauer ihres Aufenthalts ausschalten.

Die Teilnahme an der Besichtigung bei Voith Composites ist für Symposiums-Teilnehmer im Ticketpreis inklusive und kann mit dem Ticketkauf hinzugebucht werden. Bitte beachten Sie, dass die Shuttles limitierte Plätze haben, weshalb eine frühzeitige Registrierung notwendig ist.

  • Industry Shuttle zu Voith Composites am 20.09.2018
  • Abfahrt: 13.30 Uhr am Messegelände
  • Beginn Führungen: 14.30 Uhr
  • Rückkehr zum Messegelände: ca. 17.00 Uhr
  • Vorregistrierung über Ticketshop erforderlich